20. Oktober 2018 WILD CORE

Kreativ statt Reaktiv – Widerstände und neue Wege

Ein Widerstand ist ein Körpergefühl, welches sich anfühlen kann als wäre es durch eine andere Person geschaffen worden und uns deshalb in einen Zustand von Hilflosigkeit, Ratlosigkeit und Abhängigkeit versetzen kann. Wir stoßen innerlich an eine Grenze und wenn wir annehmen diese Grenze wird von einer anderen Person und nicht von uns selbst gezogen, dann verschenken wir unseren Handlungsspielraum und die Verantwortung für den Lösungsweg wodurch sehr wahrscheinlich nur weitere Grenzen und Widerstände erzeugt werden.

Widerstände erzeugen oft Wut. Viele Menschen denken an Schlachten die gewonnen werden müssen, an Herausforderungen denen sie sich stellen und vor allem die sie überwinden und durchstehen müssen – nicht selten egal zu welchem Preis und manchmal sogar auf Leben oder Tod. Wir kämpfen gegen den Widerstand und dadurch gegen uns selbst. Wir kämpfen gegen Mensch die wir lieben und verletzen uns selbst. Wenn wir Verantwortung für uns selbst übernehmen dann antworten wir uns selbst: Was brauche ich jetzt und hier? Wodurch entsteht in mir dieser Widerstand? Was verrät mir dieses Gefühl über mich selbst? Wenn dieser Weg versperrt ist welche Wege gibt es noch?

In diesem Zusammenhang denke ich oft an folgenden Satz: Wenn das Leben dir eine Prüfung stellt, dann lass sie ausfallen. Was ich meine ist: wenn sich ein Weg zu schwierig anfühlt dann nimm einen anderen. Wenn das was du tust nicht funktioniert dann tu etwas anderes. Wenn der Mensch den du liebst dir ins Gesicht schlägt dann geh weg. Du brauchst dich nicht in Gefahr bringen, über deine Kraft hinaus gehen und deine Lebensfreude sinnlosen Aktivitäten opfern nur – um einen vermeintlichen Sieg zu erringen.

Wenn in deinem Leben, in Dir ein Widerstand auftaucht und wie ein versperrter Weg auf dich wirkt dann ist es vielleicht nicht sinnvoll unbedingt genau dort hindurch zu wollen. Wenn ein Widerstand “NEIN” sagt dann ist es vielleicht nicht sinnvoll reaktiv im “JA” zu verharren sondern zu erwidern: “Ok!” und sich die Karten erneut zur Hand zu nehmen und zu schauen welchen Weg es denn noch geben würde. Und wir alle haben bereits (Um-)Wege erlebt die sich dann als die besseren oder zumindest schöneren Wege offenbart haben!

Aus meiner Sicht haben Widerstände noch eine ganz wunderbare Eigenschaft: Sie können Schutzegel sein und dir sehr viel über deine wahren Wünsche und Bedürfnisse offenbaren!

Sie können dafür Sorge tragen, dass deine Werte nicht verhandelbar und deine Träume unverkäuflich sind. Sie können verhindern dass du Dinge tust oder zulässt die dir nicht gut tun und du nicht tun willst. Sie können dir auch Ängste offenbaren. Ängste können Widerstände sein. All diese Vorgänge finden meist unbewusst statt und ich würde dir gerne zeigen (z.B. durch Hypnose oder mit einer Eye-Movement-Methode) wie du die kreative und transformierende Kraft deiner Widerstände nutzen kannst und wie du Widerstände als intuitive innere Stimme oder intuitives inneres Bild wahrnehmen kannst. Ich habe schon oft die Erfahrung gemacht, dass Widerstände mit Alternativvorschlägen gemeinsam auftauchen: Zu wissen was wir nicht wollen bringt die Nähe zu dem was wir wollen mit sich.

Einen Widerstand anzunehmen kann auch bedeuten dass wir uns erlauben: “Nein” zu sagen. Widerstände können oft sehr viel über sich erzählen und einen Widerstand kennenzulernen kann ein sehr aufregender und spannender Prozess sein. Wenn unser Widerstandsgefühl “Nein” sagt und unser Kopf sprichwörtlich durch die Wand will, dann lohnt es sich unser Widerstandsgefühl zu befragen und vielleicht antwortet es: “Ich schlage vor wir nehmen einfach die Tür”  😉

 

Hier weiterlesen: Kreativ statt Reaktiv – Widerstände und neue Wege #2